Zottels Zeug
 Wed, 08 Jan 2014 16:52:19 +0100 zuletzt bearbeitet: Wed, 08 Jan 2014 17:02:35 +0100  
Mit @-Tags in Posts und Kommentaren kann man Leute oder Kanäle direkt ansprechen oder „erwähnen“. Der angesprochene erhält dann eine Benachrichtigung, dass er erwähnt wurde – zumindest, falls er den Beitrag überhaupt erhält, d.h. wenn man jemanden in einem Kommentar zu einem Post erwähnt, den er gar nicht erhalten hat, weil er ihn nicht sehen darf, kann er diesen Kommentar auch nicht sehen und erhält somit natürlich auch keine Benachrichtigung.
Einen Sonderstatus haben dabei Foren, also Kanäle, bei denen das Recht „Kann an alle meine Kontakte via @-Erwähnung Nachrichten weiterleiten“ gesetzt ist. Erwähnt man so einen Kanal mit @ in einem Post (nicht in einem Kommentar!), erhalten alle Kontakte des Kanals die Nachricht, auch dann, wenn die Nachricht ansonsten einen eingeschränkten Empfängerkreis hat, also nicht öffentlich ist. (Was auch bedeutet, dass die Nachricht trotzdem öffentlich im Internet sichtbar sein kann, falls die Inhalte des erwähnten Kanals allgemein öffentlich sind.)
Das war bisher schon so. Neu:

@!-Erwähnungen
Nutzt man in einem Post (nicht in einem Kommentar) @! statt @ beim erwähnen, wird der Empfängerkreis automatisch auf den so erwähnten Kanal eingeschränkt. Es passiert also das gleiche, wie wenn man eine @-Erwähnung genutzt hätte und außerdem auf das Schloss neben dem Teilen-Button geklickt hätte und den erwähnten Kanal als einzigen Empfänger ausgewählt hätte.
Das ist für zwei Anwendungsfälle sehr praktisch:
Erstens: Nur in ein Forum posten. Ich möchte einen Beitrag nur in ein Forum schreiben, nicht gleichzeitig auch an alle meine sonstigen Kontakte, die evtl. nicht Teilnehmer dieses Forums sind. Mit einer @!-Erwähnung des Forums passiert genau das, ohne dass ich dafür, wie bisher, extra auf die Seite des Kanals wechseln muss, um dort zu posten.
Zweitens: Persönliche Nachrichten. Ich möchte eine Nachricht an einen Kontakt senden, die nur er sehen kann, die aber in seiner Matrix auftauchen soll, nicht als Persönliche Mail im entsprechenden Bereich von Red. Durch die automatische Einschränkung des Empfängerkreises passiert genau das, wenn ich jemanden @!-erwähne.
Das funktioniert auch mit mehreren Empfängern und kann diesen dann auch anzeigen, wer außer ihnen selbst diese Nachricht lesen kann.

QR-Codes
Es gibt ein neues bbCode-Element: [qr]Inhalt[/qr]
Damit wird ein QR-Code erzeugt, der „Inhalt“ enthält.
Beispiel: [qr]Das ist ein wirklich toller Beispieltext![/qr] wird zu
QR-Code
#Red-Matrix
Zottels Zeug
 Mon, 16 Dec 2013 14:41:53 +0100 zuletzt bearbeitet: Mon, 16 Dec 2013 15:11:17 +0100  
Mit dem neuesten Code wird jetzt auch die Projekt-Homepage (bisher nur auf https://redmatrix.me/) auf jeden Server ausgeliefert.
Wenn man für Besucher, die direkt auf die Homepage des Servers zugreifen (hier bei mir zum Beispiel https://red.zottel.net), die Projekt-Homepage anzeigen möchte, muss man eine Shell auf dem eigenen Red-Server aufmachen, dort in das Wurzelverzeichnis der Red-Installation wechseln und folgendes eintippen:
util/config system projecthome 1
Unabhängig davon ist es übrigens möglich, ins Wurzelverzeichnis eine selbst erstellte Datei namens home.html zu legen, die solchen Besuchern angezeigt wird. Durch obigen Befehl wird dieser Mechanismus ausgeschaltet und statt dessen die Projekt-Homepage angezeigt, die sich im Verzeichnis assets befindet.
Edit: Es ist auch möglich, einen der eigenen Kanäle als Seiten-Kanal zu definieren (auf den Admin-Seiten unter Seite). Wenn man in diesem Kanal eine Web-Seite namens home anlegt, wird diese angezeigt. (Danke Tobias!)

Und noch eine Neuigkeit: Es gibt jetzt den Channel Matrixian, in dem offizielle News aus der Red-Matrix-Welt veröffentlicht werden.

#Red-Matrix
Zottels Zeug
 Tue, 10 Dec 2013 15:35:45 +0100 zuletzt bearbeitet: Wed, 11 Dec 2013 10:52:14 +0100  
Eine neue Rubrik in diesem Blog: Neues aus der Red-Matrix. Darin werde ich in unregelmäßigen Abständen darüber berichten, was es an interessanten neuen Dingen und Features in der Red-Matrix gibt.
Hier der erste entsrechende Post mit einigen Entwicklungen aus den letzten Monaten.

Kanal-Quellen
Es ist jetzt möglich, Posts aus anderen Kanälen zu importieren, sofern diese das erlauben. Dabei kann auch nach Stichwörten gefiltert werden.
Diese Feature macht vor allem dann Sinn, wenn man einen zentralen Kanal anbieten möchte, der alle Posts enthält, die man in verschiedenen eigenen Kanälen veröffentlicht. Außerdem kann man dadurch die Reichweite guter Quellen erhöhen, indem man sie selbst weiterverteilt – wobei man natürlich darauf achten sollte, die eigenen Kontakte nicht mit zu vielen Posts zu nerven, die aus zig verschiedenen Quellen zusammengeklaubt sind.
In Zukunft wird es evtl. auch möglich sein, Atom- und RSS-Feeds als Quellen zu benutzen. Natürlich muss man dabei darauf achten, ob man das auch darf. Mike Macgirvin, der Hauptentwickler, war zuletzt noch nicht ganz sicher, ob er das implementieren soll, und von den anderen Entwicklern hat sich noch niemand gemeldet.
Edit: Weil eben schon eine entsprechende Nachfrage kam, hier noch folgende Ergänzung:
Wie nutze ich dieses Feature?
1. Voraussetzung: Damit du einen Kanal als Quelle nutzen kannst, muss er dir das Recht „Kann meine "öffentlichen" Beiträge als Quellen von Kanälen verwenden“ gegeben haben.
2. Du musst unter „Zusätzliche Funktionen“ die „Kanal-Quellen“ aktiviert haben.
3. Dann gibt es eine neue Sektion in den Einstellungen namens „Kanal-Quellen“, wo du die Quellen einstellen kannst.

Darstellung der Channel-Seite ohne Javascript
Wegen des allgmeinen Aufbaus von Red war es bisher nicht möglich, die Seiten, auf denen sich Posts befinden, ohne Javascript zu betrachten. Somit konnten sie auch von Suchmaschinen nicht indiziert werden, was natürlich vor allem für Blogs wie diesen hier keine guten Voraussetzungen waren.
Das wurde jetzt gefixt – die channel/xxx-Seite kann jetzt ohne Javascript betrachtet werden, und mehr ist für Suchmaschinen ja auch nicht relevant.
Eine Nutzung von Red ganz ohne Javascript ist bisher nicht möglich. Wirklich nötig wäre das meiner Ansicht nach nur für Leute, die allgemein kein Javascript nutzen wollen. Das ist für mich (der ich die JS-freie Version der Channel-Seite gebaut habe) kein ausreichender Grund, um mir die Mühe zu machen, und trvial wäre das nicht.

Die Matrix in Comanche
Comanche ist ein Teil des Unterbaus von Red, den Mike jetzt nach und nach realisiert. Ziel ist, eine Art Seitenbeschreibungssprache für Red-Seiten zu bekommen, die sehr mächtig ist und die individuelle Gestaltung beliebiger Seiten auf einem Red-Server ermöglicht. Dass Comanche schon jetzt sehr mächtig ist, hat Mike jetzt bewiesen: Die Matrix (die network/-Seite) ist jetzt schon in Comanche programmiert. Solche Möglichkeiten stehen in Zukunft jedem zur Verfügung, der Seiten in Red gestalten will.

#Red-Matrix